Wesen und Verwendung


Der Australian Terrier oder Aussie ist eine lebhafte Hunderasse mit unwiderstehlichem Charme. Sein kleiner Körper kann seine große Persönlichkeit kaum fassen.

Dieser rauhaarige Terrier hat keine Angst davor, seine Meinung zu äußern! Aussies lieben es zu graben, Sport zu treiben und eignen sich für alle Arten von Lebensstilen.

Was macht den Aussie zum Aussie


 

 

Der Aussie ist ein sympathischer, lebhafter und fröhlicher kleiner Hund mit Sinn für Humor.

 

Vor allem in seinem ersten Lebensjahr muss sein manchmal ungestümes Temperament mit freundlicher aber konsequenter Erziehung in die richtigen Bahnen gelenkt werden.

 

Als Erwachsener verhält er sich im Haus ruhig, angepasst aber wachsam, ohne zum Kläffer zu mutieren. Auf keinen Fall soll er Zeichen von Hyperaktivität zeigen.

 

Seine Toleranz und Kinderfreundlichkeit, sein soziales Wesen gegenüber Artgenossen und anderen Tieren und seine leichte Erziehbarkeit machen ihn zu einem idealen Familienhund.

 

Durch seine Fähigkeit, sich leicht anzupassen, ist es möglich, ihn fast überall zu halten.

 

Seine Territoriums Treue, sein weniger stark ausgeprägter Jagdtrieb (der es einem ermöglicht, ihn abzurufen) und seine große Anhänglichkeit haben ihm den Beinamen >der Hund, für den man keine Leine braucht< eingebracht.

 

Der Aussie ist ein Arbeitsterrier, ein großer Hund im kleinen Format, mit dem man viel machen kann.

 

Der Aussie ist ein robuster, ursprünglicher Hund

 

Das merkt man spätestens bei der Fortpflanzung und Futtersuche. Die Hündinnen werden oft nur einmal im Jahr läufig und sind dann oft schneller gedeckt als einem lieb ist. Bei der Geburt ist man in der Regel nur Zuschauer und ihr Familienleben ist etwas, von dem man nicht genug bekommen kann um zu beobachten.

 

Über die Futtersuche sprechen wir hier lieber nicht. Die Beschaffungskriminalität ist ein schwarzes Thema dieser Rasse.

 

Aber auch sonst sind ihre Instinkte noch voll ausgeprägt und ihr Verhalten sehr natürlich. Ein echter Aussie halt - wie der Name schon sagt.

 

 

 

Ausdauernd, sprunggewaltig, und mit einem >will to please< ist er prädestiniert für Flyball, Agility und Dogdancing.

 

Aber auch mitnehmen zum Joggen, als Fahrrad- oder Pferdebegleithund, ja selbst auf Segeltörn oder Bergtour, der Aussie findet alles prima, außer alleine zu Hause bleiben. Daher ist er ungeeignet für Menschen, die den ganzen Tag ohne ihn weg sind.

 

Dank seiner überdurchschnittlichen Intelligenz lernt er mit etwas Geduld und einer Tüte Leckerlis ganz erstaunliche Dinge.

 

Man kann aber auch einfach nur mit ihm spazieren gehen (die große Runde dann gerne) denn: man kann mit ihm arbeiten, man muss es aber nicht. Zur Not kann er sich auch mal selber bespaßen.

 

http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=5rMhV00PWXU

Australian Terrier von den Grauen Anfurten


Sammy& Judy - Such a Great Team